• Trinity Movie Agency

„Zwei ist eine gute Zahl“ - Regie: Stefan Hering


Nach dem Festival ist vor dem Festival:


Vom 8.-21. April läuft „Zwei ist eine gute Zahl“ auf den Internationalen Grenzlandfilmtagen in Selb – inklusive Filmgespräch (https://bit.ly/2PJHwYz). Wir sind nominiert für den Publikumspreis. Wählt für uns!


Inhalt:

Andrej sitzt im Rollstuhl und hat sich in ein Haus am See zurückgezogen, als er unerwartet Besuch von seiner Ex-Freundin Nadja bekommt. Sie ist jetzt mit Claudius zusammen, der einmal Andrejs bester Freund war. Früher sind die drei gemeinsam von Klippen gesprungen. Was ist damals passiert? Was hat die drei auseinander gebracht? Nadias Bitte um Hilfe birgt eine mögliche Chance, denn er liebt Nadia immer noch. Vor allem aber konfrontiert sie Andrej mit einem dunklen Moment seines Lebens.

Über den Film/die Regie:

Holger Borggrefe arbeitet mit Leidenschaft für Menschen vor und hinter der Kamera. Er ist als Regisseur, Autor und Schauspieler-Fotograf tätig – sowie seit einigen Jahren insbesondere als Dozent für Filmschauspiel. So ist sein zweiter Kinofilm folgerichtig ein Kammerspiel für Schauspieler geworden, an einem großen See, der die Gefühle der Protagonisten widerspiegelt. Stefan Hering hat bei fünf preisgekrönten Kurzfilmen und vier Langfilmen Regie geführt. Außerdem hat er mehr als 550 Episoden „Dahoam is Dahoam“ als Story Editor, Plotter und Drehbuchautor verantwortet – und immer noch Heißhunger auf Geschichten. Als Banker und BWL-Student entdeckte er seine Leidenschaft: das Geschichten erzählen. Beim Studium der Produktion und Medienwirtschaft an der HFF München regte sich in ihm der Wunsch, seine Geschichten bis ins Detail zu gestalten – in Wort, Ton und Bild. Und so folgten ein Regiestudium an der Hamburg Media School unter Hark Bohm sowie ein Screenwriting Certificate im UCLA Extension Program.



Quelle: https://www.grenzlandfilmtage-selb.de/de/programm/spielfilme,1/zwei-ist-eine-gute-zahl,7/



Aktuelle Beiträge

Alle ansehen