Felice Götze

Drehbuch & Regie
Felice_Götze

Exklusiv vertreten durch trinity movie agency

Filmografie

2020/2021

Legal Affairs 

Headautor (mit Lena Kammermeier)

ARD/RBB, 8x45 min.

Regie: Randa Chahoud; Stefan Bühling

Produktion: UFA Fiction

 

Legal Affairs - Hexenjagd (Pilot)

Drehbuch

ARD/RBB, 45 min.

Co-Autoren: Lena Kammermeier; Christine Heinlein

Regie: Randa Chahoud

Produktion: UFA Fiction

 

Legal Affairs - Schläfers Bruder (Episode 5)

Drehbuch

ARD/RBB, 45 min.

Regie: Stefan Bühling

Produktion: UFA Fiction

Legal Affairs - Geheimnisverrat (Episode 8)

Drehbuch

ARD/RBB, 45 min.

Regie: Randa Chahoud

Produktion: UFA Fiction

 

2018/2019

Blutlicht

Serie in Entwicklung

Produktion: UFA Fiction

Die Mannschaft

Serie in Entwicklung mit Christoph Callenberg

Produktion: Bantry Bay 

 

 

2017

Über die Grenze – Gesetzlos
Drehbuch – Creator & Headautor
ARD, 90 min
Co-Autoren: Sabine Radebold (trinitymovie) 
                        Paul Milbers (trinitymovie)
Regie: Michael Rowitz 
Produktion: Polyphon Südwest

2016

Über die Grenze – Alles auf eine Karte (Pilot)
Drehbuch – Creator & Headautor
ARD, 90 min
Co-Autorin: Sabine Radebold (trinitymovie) 
Regie: Michael Rowitz 
Produktion: Polyphon Südwest

2015

Über die Grenze
Konzept TV-Reihe
ARD, 90 min 
Produktion: Polyphon Südwest

 

Tatort – Die Wiederkehr
Originaldrehbuch
ARD, 90min
Co-Autorin: Sabine Radebold (trinitymovie)
Regie: Florian Baxmeyer
Kamera: Peter J. Krause (trinitymovie)
Produktion: Bremedia GmbH

2012/2013

 

Tatort Saarbrücken – Eine Handvoll Paradies
Drehbuch
SR/ARD, 90min 
Produktion: ProSaar Medienproduktion Gmbh

2009

Soko 5113 – Die letzte Kugel
Regie
ZDF, 45min
Produktion: UFA Fiction

 

Soko 5113 – Vater ist der Beste
Regie
ZDF, 45min
Produktion: UFA Fiction

2008

Unverwundbar
Drehbuch & Regie
BR, Kurzfilm 25min
Produktion: toccata film, HFF München

 

Festival Screenings


* 12. Rhode Island International Film Festival, USA, Int. Competition (Oscar qualifying Festival), Selektion “best of the fest”
* 40. Max Ophüls Preis, Saarbrücken, Nominierung Kurzfilmpreis
* 32. Cleveland International Film Festival, Int. Competition
* 4. Phoenix International Film Festival, Int. Competition
* 25. Kurzfilmfest Hamburg, Int. Competition 
* 2. Rutger Hauers “I’ve seen films” (Mailand), Int. Competition
* 13. Film Festival Münster, Competition

2006

tougher yet
Regie & Drehbuch
SWR, ARTE 
Kurzfilm, 15min, 35mm
Produktion: toccata film, HFF München

 

Festival Screenings


* 16. Int. Short Film Festival Aspen, Int. Competition (Oscar qualifying Festival)
* 31. Int. Film Festival Atlanta, Int. Competition Shorts (Oscar qualifying Festival)
* 12. Int. Short Film Festival Palm Springs, Int. Competition (Oscar qualifying Festival)
* 17. Int. Film Festival Cinequest San José, Int. Competition (Oscar qualifying Festival)
* 9. Int. Short Film Festival Shortshorts Tokyo, Int. Competition (Oscar qualifying Festival)
* 16. Int. Short Film Festival Flickerfest Sydney, Int. Competition (Oscar qualifying Festival)
* 19. Int. Film Festival Seagate, Int. Competition Shorts (Oscar qualifying Festival)
* 19. Int. Short Film Festival Dresden, Int. Competition
* 19. Int. Short Film Festival Istanbul, Int. Competition
* 29. Int. Short Film Festival Clermont-Ferrand, “Coup de couer”, Soireé Allemande
* 21. Int. Short Film Festival Brest, Int. Competition (Special mention of the Jury)
* 12. Int. Short Film Festival Sao Paulo, Official Selection
* 12. Int. Short Film Festival Sehsüchte Berlin – Int. Competition

2005

Mondmann
Regieassistenz
BR
Kurzfilm, 30min, 35mm 
Produktion: toccata film, HFF München

Gelingendes Leben
Drehbuch
Konzept einer Familienserie für TV 60 und toccata film
Co-Autor: Hias Wrba

2004

 

Die Bewerbung
Regie, Drehbuch & Schnitt
Kurzfilm, 10min
Produktion: HFF München

2003

Sagenhaft
Regie & Konzept
Dokumentarkurzfilm, 15min
Produktion: HFF München

 

we are at war
Konzept & Producer
Musikvideo, 3min
Produktion: masters on broadway, HFF München

Biografie

Der Absolvent der HFF-München war mit seinen Kurzfilmen (Regie & Buch) auf zahlreichen internationalen Festivals (u.a. Aspen, Clermont-Ferrand, Tokyo) vertreten, sein Abschlussfilm „Unverwundbar“ war 2009 in der Kategorie „Bester Kurzfilm“ für den Max Ophüls-Preis nominiert.

Während des Studiums arbeitete Felice Götze als Drehbuchlektor und dramaturgischer Berater für Tandem Communications, Telepool und den SWR.

 

2009 führte er Regie bei zwei Folgen der Traditionsserie SOKO 5113.

 

Sein Tatortdrehbuch „Eine Hand voll Paradies“ wurde 2013 erfolgreich ausgestrahlt.

 

In Zusammenarbeit mit Co-Autorin Sabine Radebold verfasste er zudem das Originaldrehbuch zu „Die Wiederkehr“ (2015), dem quotenstärksten Tatort in der Geschichte des Senders Radio Bremen, laut Süddeutsche Zeitung „so packend, dass viele Zuschauer nicht einmal mehr in der Lage waren zu twittern.“

 

Im Dezember 2017 strahlte die ARD zum ersten Mal „Über die Grenze“ aus.

Ein neues, deutsch-französisches Thrillerformat, das Felice Götze als Headautor entwickelt und für das er - gemeinsam mit den Co-Autoren Sabine Radebold und Paul J. Milbers - den Piloten sowie den zweiten Film der Reihe geschrieben hat.

 

Das Feuilleton der FAZ urteilt: „Über die Grenze“ ist ein großer, vor allem aber ein harter Wurf“. Die Süddeutsche Zeitung schreibt von einem „Rausch, der das Leben auf der Kippe feiert“, Die Welt von einer „Revolution des Fernsehmords“ und Tittelbach resümiert: „ dagegen sind die anderen harmlose Blümchenkrimis. Solche Drehbücher schreibt hierzulande sonst nur Holger Karsten Schmidt“.

„Über die Grenze“ erzielte sowohl bei der Erstausstrahlung als auch bei den zahlreichen Wiederholungen herausragende Quoten und ist inzwischen eine feste Größe im Programm der ARD.

 

Im Mai 2019 hat Felice Götze das renommierte internationale Showrunner-Programm „Serial Eyes“ abgeschlossen.

 

Im direkten Anschluss begann er mit seiner Tätigkeit als Headautor im Writers‘ Room der neuen achtteiligen Primetime Anwaltsserie „Legal Affairs“ von UFA Fiction und ARD Degeto / RBB, die sich derzeit in der Postproduktion befindet und Ende 2021 ausgestrahlt werden soll.

 

Felice Götze macht bevorzugt in „Mord und Totschlag“, d.h. er fokussiert sich in seiner Arbeit auf die Genres „Dark Drama“, „Crime/Thriller“ und „Legal“.

Er spricht fließend Englisch und Spanisch und verfügt über gute Französisch-Kenntnisse.

Sonstige berufliche Tätigkeiten

2006 – 2009

 

Südwestrundfunk
dramaturgischer Berater, Redaktion Spielfilm und Serie

2005 – 2007

 

telepool gmbh
Drehbuchlektor Schwerpunkt US- Produktionen

2005

 

tandem communications gmbh
Assistent Stoffentwicklung Schwerpunkt USA

2001

 

Kinowelt medien ag Diplomarbeitsprojekt für den Finanzvorstand
Bewertung zur Neuausrichtung der strategischen Geschäftseinheiten des Unternehmens mit Hilfe eines selbständig entwickelten Analyseinstruments

09/1994 – 08/1996

 

Musik Magazin Raveline, Gelsenkirchen

Chefredakteur

Studium, Schul- und Weiterbildung

09/2019 – 05/2020

Serial Eyes "International Showrunners' Programme", DFFB Berlin

05/2017

 

"Genre & Long Form TV Storytelling“ Drehbuchseminar bei Robert McKee, Berlin

12/2015

 

C21 International TV Drama Summit, London

Juni & November 2014European TV Drama Series Lab – Writer’s Room Simulation, mit Glenn Mazarra (Walking Dead), Craig Wright (Six Feet Under), Ed Zuckermann (Law & Order), Berlin

 

04/2012

 

Screen Analysis & Rehearsal Techniques – Acting for Directors
Judith Weston, Regieseminar, Amsterdam 

12/2008

 

„story“ – Drehbuchseminar bei Robert McKee, London

2003 – 2008

 

Hochschule für Fernsehen und Film HFF München
Studiengang „Kino- und Fernsehfilm“ Regie, Abt III Diplom (kh)

2001 – 2005

 

Hochschule für Fernsehen und Film HFF München
Studiengang „Produktion und Medienwirtschaft“ Abt V, Diplom (kh), ausgezeichnet mit dem „Otto-B.-Roegele-Preis“

1997 – 2001

 

Europäische Betriebswirtschafts-Akademie (groupe ebsi), München
Studium der internationalen Betriebswirtschaft mit Spezialisierung im Bereich Marketing und Finanzen, Diplom (fh)